TePM

Wir TeAManagen das!

 Jedes Projekt ist erfolgreicher, wenn man es gemeinsam als TeAM bewältigt. Denn das Zwischenmenschliche und der richtige Einsatz individueller Stärken sind wichtige Ressourcen und haben einen hohen Einfluss auf den Projektverlauf. Erfahren Sie, was hinter unserer Philosophie steckt. 

Unsere Leistungen

Wir bieten ein breites Leistungsspektrum im Bereich Projektmanagement für Infrastruktur- und Hochbauprojekte an. Neben klassischem und agilem Projektmanagement gehören auch strategische Beratung und Workshops zu unserem Profil – ganz auf Ihren Bedarf abgestimmt. Informieren Sie sich jetzt. 

 

Unsere Projekte

Unser Portfolio umfasst eine Vielzahl spannender Projekte: Neben dem Hafen- und Infrastrukturbau sind wir auch im Hochbau oder in Forschungs- und Entwicklungsprojekten aktiv. Machen Sie sich gerne ein Bild unserer Referenzen. 

Das sind wir

Mehr TeAMwork geht nicht: Aufeinander abgestimmte Expertisen und ein unterstützendes Miteinander machen uns zu einem starken TeAM! So können wir flexibel auf die Bedarfe unserer Kund:innen und ihre Projekte eingehen. Lernen Sie uns kennen!

  

Projektmanagement für  Infrastruktur- und Hochbauprojekte

Ihr Projekt ist unser Projekt. So lässt sich unsere Arbeitshaltung kurz und knapp zusammenfassen. Gegenseitiges Vertrauen und eine Kultur des Miteinanders werden bei uns großgeschrieben. Gleichzeitig ist es unser Anspruch, Auftraggeber mit unserer Arbeit maximal zu entlasten. Daher bezeichnen wir uns gerne auch als die „Kümmerer“ des Bauherrn. 
 

Wir stehen an Ihrer Seite und das in jeder Projektphase. Je nach Kundenwunsch und Projekt können wir dafür auf unterschiedliche Methoden zurückgreifen: klassisches und agiles Projektmanagement, strategische Beratung und Workshops, oder – und das ist meistens der Fall – auf ein hybrides Modell. 

Zu unseren Projektmanagement-Leistungen gehören außerdem Bereiche wie Wettbewerbsbegleitung, Rechnungs- und Fördermittelmanagement, Ausschreibungen und Vergaben, oder auch eine projektbegleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Egal, wo Sie gerade mit Ihrem Bauprojekt stehen, wir finden zusammen Wege und Strategien, es erfolgreich umzusetzen. Kommen Sie gerne auf uns zu.



Neuigkeiten

5 Jahre TePM: Wir TeAManagen das!  

Heute können wir gleich zwei Ereignisse feiern: unser 5-jähriges Jubiläum und unseren neuen Claim! 

Seit 2017 stehen wir mit Rat und Tat zur Seite und managen Bauprojekte vor allem im norddeutschen Raum. Nicht nur die Vielfalt und Anzahl der Projekte sind seitdem stetig gewachsen, auch unser TeAM hat sich vergrößert und weiterentwickelt. Alles ist in Bewegung. Immer. So haben auch wir uns 2022 erneut gefragt: Was macht und aus und wer wollen wir sein? 

Das Ergebnis haben wir in unserem neuen Claim festgehalten. "Wir TeAManagen das!" ist ab sofort unser neuer Leitspruch, den wir täglich leben.

Wir bedanken uns bei unseren Kundinnen und Kunden für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns schon auf die nächsten 5 Jahre!

Mehr zu unserer Philosophie und unserem Claim finden Sie hier:

Bild: shutterstock/Sapunkele

Helgoland: Wassertiefeninstandsetzung im Bereich Landungsbrücke - April bis Juli 2022  

Hier kommt keine Langeweile auf: Nach dem erfolgreichen Abschluss des Projektes "Ausbau Helgoländer Häfen 2011-2021" mit insgesamt 5 Teilprojekten im letzten Jahr geht es auf der beliebten Urlaubsinsel geschäftig weiter. Jetzt gerade im April 2022 gestartet ist das Projekt  WASSERTIEFENINSTANDSETZUNG IM BEREICH DER LANDUNGSBRÜCKE. Sie war lange Zeit ein bisschen wie der Hauptbahnhof Helgolands, konnte aber aufgrund von Sedimentablagerungen nicht mehr uneingeschränkt genutzt werden. Schon im Juli soll das Projekt voraussichtlich abgeschlossen werden.

Besonders spannend: Im Vorfeld findet eine 3-monatige Kampfmittelsondierung und -räumung mit Tauchern statt. Die Baggerung selbst dauert nur wenige Wochen!

TePM ist hier als Projektsteuerung gefragt.

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier.


Foto: Peter Singer/ Hafenprojektgesellschaft Helgoland

Erstes Finanzierungspaket für Forschung und Entwicklung entlang der Wasserstoff-Transportkette gesichert  

BMBF fördert TransHyDE-Projekt Helgoland mit bis zu 12,48 Mio. Euro

Pressemitteilung AquaVentus/AquaPortus vom 14.10.2021

  • Projektteam startet mit Forschungs- und Entwicklungsarbeiten
  •  Speicherung und Transport von Grünem Wasserstoff in organischen Trägerflüssigkeiten (LOHCs) im Fokus


Die Zukunft beginnt jetzt: Mit bis zu 12,48 Mio. Euro Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gehen die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im TransHyDE-Projekt Helgoland in die aktive Phase. Gemeinsames Ziel der Projektpartner:innen: Der Aufbau einer Wasserstoff-Transportkette aus dem Offshore-Bereich bei Helgoland über die Häfen zu den Wasserstoffverbrauchern auf dem Festland. Dafür werden unter anderem Technologien für die Speicherung und den Transport von Grünem Wasserstoff in organischen Trägerflüssigkeiten, LOHCs – liquid organic hydrogen carriers, erforscht und entwickelt. Das Projekt gehört zu dem Wasserstoff-Leitprojekt TransHyDE des BMBF und ist Teil der breitaufgestellten AquaVentus-Initiative, in der unter dem Namen AquaPortus alle Wasserstoff-Aktivitäten rund um den Helgoländer Südhafen gebündelt sind.

 

Bildquelle: ©AquaVentus

Wiedereröffnung des Helgoländer Binnenhafens 

Gemeinde weiht das frisch ertüchtigte Herzstück der Insel nach fast 3 Jahren Bauzeit ein 

Pressemitteilung der Hafenprojektgesellschaft Helgoland mbH vom 11.08.2021:

Über ein erfolgreiches Ende und zugleich einen erfrischenden Neuanfang können sich die Helgoländer*innen aktuell gleichermaßen freuen: Nach 2 Jahren und 9 Monaten Bauzeit eröffnet die Gemeinde Helgoland den ertüchtigten und neu gestalteten Binnenhafen offiziell am 11.08.2021. Mit dem Südostufer konnte das letzte Teilprojekt des zentral gelegenen Hafenareals fertig gestellt werden. Bereits Anfang Juli wurde der Großteil der Kaje für die Öffentlichkeit freigegeben. Nach der Endabnahme am 30.07.2021 kann der gesamte Hafen nun wieder in vollem Umfang als barrierefreier Multifunktionshafen mit erweiterten Möglichkeiten genutzt werden. 


 

Bildquelle: ©Ralf Steinbock

Spatenstich für die Ruderakademie Ratzeburg

Stadt Ratzeburg leitet Bauphase ein

Pressemitteilung der Stadt Ratzeburg vom 05.07.2021:

Das geplante Modernisierungs-, Umbau- und Erweiterungsprojekt an der Ruderakademie Ratzeburg hat eine neue Stufe erreicht: Mit dem Spatenstich am 5. Juli 2021 hat die Stadt Ratzeburg als Bauherr symbolisch die Bauphase eingeleitet. Vertreter*innen aus Bund, Land, Stadt sowie der Ruderverband und das Projektteam haben an diesem besonderen Event teilgenommen. 


 

Bildquelle: ©Jens Butz